Home

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Arbeitsgemeinschaft Hochdruck/Gestose e.V. der Deutschen Gesellschaft Gynäkologie und Geburtshilfe.

Hier finden Sie Informationen über unsere Arbeitsgemeinschaft, über unsere Aktivitäten sowie aktuelle Beiträge zum Thema Schwangerschaftshochdruck (Präeklampsie).

Ziele:
Die AG Schwangerschaftshochdruck möchte Patientinnen, Ärztinnen und Ärzte sowie Hebammen über hypertensive Schwangerschaftserkrankungen informieren und die Weiterbildung unterstürzen. Wir kooperieren bei wissenschaftlichen Projekten und führen Veranstaltungen zum Thema durch.

Darüber hinaus erstellt die Arbeitsgemeinschaft federführend die medizinischen Leitlinien zur Diagnostik, Therapie und Prävention hypertensiver Schwangerschaftserkrankungen.

Hintergrund:
Hypertensive Schwangerschaftserkrankungen treten bei 5 bis 8 % aller Schwangerschaften auf und sind häufig mit schwerwiegenden Komplikationen verbunden. Ziel der Arbeitsgemeinschaft ist es an der Senkung der mütterlichen und kindlichen Erkrankungshäufigkeit im Zusammenhang mit einem mütterlichen Schwangerschaftshochdruck mitzuwirken. Eines der Hauptziele der Arbeitsgemeinschaft ist es, die häufig mit der Erkrankung assozierte Frühgeburtlichkeit weiter zu senken und dadurch die Risiken für das Neugeborene zu minimieren.

Auf der Homepage finden Sie die aktuellen Fortbildungsveranstaltungen und Kongresse zur Thematik des Schwangerschaftshochdrucks. Sie erhalten weitere Informationen über unsere Arbeitsgemeinschaft, über wissenschaftliche und klinisch relevante Themen und Informationen zu aktuellen Studien. Da der Schwangerschaftshochdruck häufig mit Frühgeburtlichkeit einhergeht werden ergänzende Informationen zur Problematik der Frühgeburtlichkeit dargestellt.

Alle Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Schwangerschaftshochdruck/Gestose e.V. sind aufgelistet und viele diese Mitglieder sind Experten und können weitergehende Fragen zum Schwangerschaftshochdruck beantworten.